Carlos Sanchez

Nein, Carlos Sanchez ist kein kolumbianischer Drogenboss, kein Waffenhändler aus Mexico und auch kein hohes Tier der MS13, auch wenn er mindestens genauso cool und gefährlich ist. Carlos ist nichtmal ein Mensch.

Aber jetzt von Anfang an. An meinem diesjährigen Geburtstag hab ich Abends meine Jungs zum Bier trinken und grillen eingeladen. Danach dann je nach Lust und Laune noch weiter innen Club, war ja Freitag. Da ich die Würste, das Fleisch und den Alkohol bezahlt habe, läuft es bei uns immer so, dass wir demjenigen was schenken, sozusagen als Ausgleich und Dank für die „Verpflegung“. Whatever, die Jungs gaben mir nen etwas größeren Karton inne Hand, doppelt so groß wie ein normaler Schuhkarton, mit dem Zusatz ich „solle vorsichtig sein“. Hab ich mir natürlich nicht großartig was bei gedacht, eventuell was aus Glas oder ähnlichem drin. Also öffne ich das Teil, auf den ersten Blick nichts zerbrechliches zu erkennen, was mich schon ein wenig stutzig gemacht hat. Allerdings war viel Kleinkram drin, von daher hätte es ja dazwischen liegen können. Auf den zweiten Blick fällt mir ne kleine Pappschachtel auf, beim genaueren Hinsehen seh ich, dass das ne Transportbox für Kleintiere ist. Ich nehm die Box inne Hand und merk, dass die sich tatsächlich bewegt, beziehungsweise der Inhalt. Und was ist drin? Carlos – ne kleine, weiße Futtermaus. Den Namen haben die Jungs mir vorgeschrieben, leitet sich von dem Baby aus „Hangover“ ab, den wir ein paar Tage zuvor zum wiederholten male mit zusammen geguckt hatten. Naja, Carlos war natürlich die Attraktion des Abends, ich glaube jeder der ungefähr 30 Gäste hatte ihn zumindest einmal aufer Hand.

Mittlerweile ist Carlos gar nicht mehr wegzudenken, alle erkunden sich nach seinem Wohlbefinden, er kommt des Öfteren mit auf kleinere Ausflüge und hat sogar nen eigenen Facebook-Account. Echt der Wahnsinn der kleine.

Seit kurzem hat Carlos ne Mitbewohnerin/Freundin, die bei ihm mit im Käfig wohnt. Lena hat sie mir geschenkt und die beiden verstehen sich super. Hatte erst etwas Angst das Carlos sie nicht akzeptiert, war ja ne lange Zeit allein im Käfig und zudem ist er bestimmt doppelt so groß wie Carla, aber hat alles super geklappt. Sie ist übrigens auch ne Futtermaus, genau wie Carlos.

Zudem ist mit Carla ebenfalls ein neues Haus eingezogen, das ich mit Lena zusammen noch verschönert hab. Jetzt sieht es mega stylisch aus und die beiden haben sich tierisch darüber gefreut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: