Träume…

Manchmal schlägt dir das Leben einfach voll ins Gesicht und du kannst nichts dagegen tun…dann fängt man schonmal an zu träumen. Sich vorzustellen wie es eigentlich sein sollte damit es einem gut geht. Einfach einschlafen, wieder aufwachen und alles ist gut. Hätte was. Dann würd ich jetzt mit meinem Schatz und ein paar Freunden irgendwo auf Bora Bora am Strand liegen und mir um nichts Gedanken machen. Ohne Handy, ohne Telefon und vor allem ohne Internet. Klingt komisch von jemandem der einen Blog im Internet schreibt hm !? Aber so ist es nunmal, das Internet ist ein so fester Bestandteil der Welt geworden, dass es mittlerweile die Welt regiert. Im guten und im schlechten Sinne kann man, wenn man es drauf anlegt, alles im oder übers Internet machen. Es sollte mal eine Bildungs- und Kommunikationsmöglichkeit werden und was ist es geworden? Ein Werkzeug mit dem man mehr bewegen, aufbauen und zerstören kann als mit jedem anderen. Warum wohl verbietet China der Bevölkerung den Zugang zum kompletten Internet ? Weil sies wissen… Ich will nicht sagen das das richtig ist, aber wenn es soweit ist das Internetphänomene wie „Facebook“, „Second Life“ oder „World of Warcraft“ einigen Leuten wichtiger sind als reale Kontakte oder das wirkliche Leben, dann spricht das nicht gerade für unsere Gesellschaft.

Ich bin der Letzte der im Leben nur das schlechte sieht oder rumheult weil was dumm gelaufen ist. Ich bin auch nicht der „was würdest du anders machen wenn du dein Leben zurückspulen könntest“ – Typ. Das kann man nunmal nicht und das wird man nie können, wenn man mal was verkackt hat dann muss man damit klarkommen und nach vorne schauen und sich nicht damit beschäftigen „was wäre wenn“ oder was man hätte anders machen können und in seinen Träumen zu versinken. Das ist für Leute die mit der Realität nicht klarkommen und sich zu schade dafür sind ihren Arsch aus der Scheiße zu ziehen und weiter zu machen, indem sie sich einreden sie hätten keine Kraft mehr und man hätte es ja so schwer im Leben. Klar denkt man das manchmal, ich auch, aber dann gehts einem ne Zeit lang schlecht, man macht sich seine Situation klar und geht mit neuer Kraft nach vorne, ganz egal was war, irgendwie kriegt man das hin. Was bleibt einem auch übrig !? Flüchten? Niemals !

Aber man wird jawohl noch träumen dürfen…

 

Puls

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: